Kein Haus bauen: Warum ist das gut?

Durch glück­li­che Um­stän­de bin ich von mei­nem Plan ab­ge­kom­men, ein al­tes Haus zu sa­nie­ren. Kein Haus bau­en – das sehe ich mitt­ler­wei­le als die bes­se­re Op­ti­on. Hier be­schrei­be ich mei­nen ge­dank­li­chen Wan­del: vom Wunsch nach ei­nem Ei­gen­heim zu dem gu­ten Ge­fühl, ein­fach nur Mie­ter zu sein.

„Kein Haus bau­en: War­um ist das gut?“ wei­ter­le­sen

Geschirrspülmaschine einräumen – das Leben lässt sich überall verbessern

Bü­ro­ge­mein­schaf­ten kämp­fen mit vie­len Pro­ble­men: Zähe Mee­tings, miss­ver­ständ­li­che E‑Mails und ver­meid­ba­re Dop­pel­auf­ga­ben. Doch wirk­lich be­zeich­nend ist die Ord­nung in der Tee­kü­che. Man blickt in Abgründe.

„Ge­schirr­spül­ma­schi­ne ein­räu­men – das Le­ben lässt sich über­all ver­bes­sern“ wei­ter­le­sen

Ein Leben ohne Alkohol: Meine Bilanz nach drei Jahren Verzicht

Mein Le­ben war ein­mal nor­mal: Ich habe Al­ko­hol ge­trun­ken. Fei­er­abend­bier, Sta­di­onbier, Weg­bier – oft auch mal eins zu viel. Wie konn­te aus mir über 38 Mo­na­te hin­weg ein über­zeug­ter Ab­sti­nenz­ler wer­den? Und wie geht es nun nach dem ers­ten Glas weiter?

„Ein Le­ben ohne Al­ko­hol: Mei­ne Bi­lanz nach drei Jah­ren Ver­zicht“ wei­ter­le­sen